Wie kann die Entwicklung von Achtsamkeit die geistige Gesundheit fördern?

Unsere geistige Gesundheit wird von vielen Faktoren beeinflusst. Wir können nicht alle Aspekte unseres Umfelds steuern, jedoch ist die Entwicklung von Achtsamkeit ein guter Schritt hin zu mehr Glück und positivem Bewusstsein sowie positivem Wohlbefinden.

Was spricht für die Ernährung mit gesunden, hochfrequenten Lebensmitteln°?

Wie N. Tesla sagte:„Wer das Universum verstehen möchte, denke in die Begriffe Energie, Frequenz und Schwingung.“

°hochfrequente Lebensmittel sind die, die natürliche, lebendige Vitalstoffe in sich haben. Sie geben dem Menschen, lebendige Energie, Licht, Chlorophyll, Enzyme und Antioxidantien.

Wir sind mehr als unser Körper. Wissenschaftlich gesehen sind wir eine Energiequelle, die von einem Energiefeld zusammengehalten wird. Energie hat Schwingungen, und je größer die Energie, umso höher die Frequenz dieser Schwingungen. Hochfrequente Lebensmittel verstärken unsere natürlichen Energieschwingungen. Das hilft uns, mit uns selbst in Einklang zu kommen und negative Gedanken abzuschütteln. Zu den Lebensmitteln mit hoher Schwingungsenergie zählen Obst, Kräuter, Gemüse und Nüsse aus biologischem Anbau. Im Gegensatz dazu kann der übermäßige Verzehr niederfrequenter Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel, Zucker und auch „tote“ Nahrungsmittel sowie hochverarbeiteter, chemisch oder genetisch veränderter Lebensmittel oder chemischer Zusatzstoffe zu Gesundheitsschäden führen.

Warum ist es wichtig, hydriert zu bleiben?

Wenn wir dehydrieren fühlen wir uns körperlich unwohl, und auch unsere geistige Gesundheit kann schnell beeinträchtigt werden. Das menschliche Gehirn besteht zu etwa 75 % aus Wasser. Bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr verlangsamen sich der Kreislauf und somit die Blut- und Sauerstoffversorgung im Körper. Schon geringfügige Dehydratation beeinträchtigt uns, wie wir uns fühlen. Ein Verlust von 2,5% bedeutet einen Abfall von Effizienz und Energie um ganze 25%. Das ist 1/4!

Wenn wir nicht klar denken können, ist es schwierig, wirklich achtsam zu sein und Glück ganz bewusst zu erleben. Trinke also regelmäßig reines und lebendiges Wasser.

Warum ist Bewegung so unerlässlich für die geistige Gesundheit?

Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass körperliche Aktivität und Bewegung Symptome lindern könnten, die mit einem negativen Gemütszustand assoziiert sind. „Sport macht glücklich“ sagt man nicht ohne Grund. Bewegung kann zur Verbesserung des Selbstbildes, der sozialen Fähigkeiten und der kognitiven Funktionen sowie zur Verringerung von Ängsten beitragen tragen. Gehe raus und mache einen Spaziergang an der frischen Luft, gehe schwimmen oder fahre mit dem Rad. Du wirst schnell feststellen, dass Deine Einstellung dadurch ganz von selbst positiver wird.

  • wie wäre es, wenn Du für den Anfang jeden Abend vor dem Abendessen oder in deiner Mittagspause eine kleine Runde gehst?

Warum ist Schlaf so wichtig?

Wir alle wissen, dass unser Gehirn am Tag nach einer durchwachten Nacht nicht 100% richtig funktioniert. Schlafmangel führt dazu, dass wir uns geistig erschöpft, übermäßig emotional und einfach nicht wohl in unserer Haut fühlen. Versuche, jede Nacht acht Stunden erholsamen Schlaf zu erhalten. Führe geregelte Ruhezeiten ein und gehe jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett. Versuche, jeden Morgen zur gleichen Zeit aufzustehen (auch am Wochenende!), und blicke vor dem Einschlafen nicht auf Dein Handy oder auf andere elektronische Geräte, da sie Dein Gehirn wachhalten und verhindern, dass Du dich wirklich entspannst. Schlafe so dunkel wie möglich.

Warum ist positives Denken wichtig?

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass wir zurückerhalten, was wir ausstrahlen. Wenn Du Freude und Glück anziehen möchtest, musst du dich gezielt bemühen, diese Botschaften selbst zu verbreiten. Konzentriere Dich nicht auf das, was Du in Deinem Leben nicht möchten, sondern auf das, was Du dir wünscht. Setze Dir sinnvolle Ziele, und versuche, aus jedem Tag das Wundervollste zu machen.

  • Affirmationen helfen Dir motivierende Gedanken zu bekommen:
  • Jeder Atemzug verleiht mir neue Kraft.
  • Ich bin wertvoll.
  • Ich ziehe die Menschen in mein Leben, die mir guttun.

Warum ist Selbstlosigkeit von Vorteil für die geistige Gesundheit?

Anderen etwas Gutes zu tun, hilft nicht nur den anderen, sondern auch Dir selbst. Wenn Du eine Beziehung zu Mitmenschen aufbaust und Deine Zeit investierst, um ihnen zu helfen, entsteht eine positive Stimmung, die Deine Zielstrebigkeit und Dein Wohlbefinden stärkt. Durch den Einsatz für andere Menschen kann Stress abgebaut und sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit verbessert werden. Dies führt zu einem Gefühl der Ausgeglichenheit und Leichtigkeit und ermöglicht es Dir, Dein Selbstvertrauen, Dein Glück und Deinen Optimismus zu steigern. Indem Du anderen Menschen hilfst, gestaltest Du letztendlich auch Dein eigenes Leben glücklicher und erfüllter.

  • biete deinem Partner eine Massage an
  • Helfe älteren Menschen beim Einkauf
  • unterstütze mit Geduld Kindern neue Dinge zu lernen.

Die Möglichkeiten sind unendlich.

 

Um geistiges und körperliches Wohlbefinden zu erreichen, sollten verschiedene Aspekte unseres Lebensstils immer zusammenspielen.

[Total: 0   Average: 0/5]