Wie kann die Entwicklung von Achtsamkeit die geistige Gesundheit fördern?

Unsere geistige Gesundheit wird von vielen Faktoren beeinflusst. Wir können nicht alle Aspekte unseres Umfelds steuern, jedoch ist die Entwicklung von Achtsamkeit ein guter Schritt hin zu mehr Glück und positivem Bewusstsein sowie positivem Wohlbefinden.

Was spricht für die Ernährung mit gesunden, hochfrequenten Lebensmitteln°?

Wie N. Tesla sagte:„Wer das Universum verstehen möchte, denke in die Begriffe Energie, Frequenz und Schwingung.“

°hochfrequente Lebensmittel sind die, die natürliche, lebendige Vitalstoffe in sich haben. Sie geben dem Menschen, lebendige Energie, Licht, Chlorophyll, Enzyme und Antioxidantien.

Wir sind mehr als unser Körper. Wissenschaftlich gesehen sind wir eine Energiequelle, die von einem Energiefeld zusammengehalten wird. Energie hat Schwingungen, und je größer die Energie, umso höher die Frequenz dieser Schwingungen. Hochfrequente Lebensmittel verstärken unsere natürlichen Energieschwingungen. Das hilft uns, mit uns selbst in Einklang zu kommen und negative Gedanken abzuschütteln. Zu den Lebensmitteln mit hoher Schwingungsenergie zählen Obst, Kräuter, Gemüse und Nüsse aus biologischem Anbau. Im Gegensatz dazu kann der übermäßige Verzehr niederfrequenter Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel, Zucker und auch „tote“ Nahrungsmittel sowie hochverarbeiteter, chemisch oder genetisch veränderter Lebensmittel oder chemischer Zusatzstoffe zu Gesundheitsschäden führen.

Warum ist es wichtig, hydriert zu bleiben?

Wenn wir dehydrieren fühlen wir uns körperlich unwohl, und auch unsere geistige Gesundheit kann schnell beeinträchtigt werden. Das menschliche Gehirn besteht zu etwa 75 % aus Wasser. Bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr verlangsamen sich der Kreislauf und somit die Blut- und Sauerstoffversorgung im Körper. Schon geringfügige Dehydratation beeinträchtigt uns, wie wir uns fühlen. Ein Verlust von 2,5% bedeutet einen Abfall von Effizienz und Energie um ganze 25%. Das ist 1/4!

Wenn wir nicht klar denken können, ist es schwierig, wirklich achtsam zu sein und Glück ganz bewusst zu erleben. Trinke also regelmäßig reines und lebendiges Wasser. 

Warum ist Bewegung so unerlässlich für die geistige Gesundheit?

Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass körperliche Aktivität und Bewegung Symptome lindern könnten, die mit einem negativen Gemütszustand assoziiert sind. „Sport macht glücklich“ sagt man nicht ohne Grund. Bewegung kann zur Verbesserung des Selbstbildes, der sozialen Fähigkeiten und der kognitiven Funktionen sowie zur Verringerung von Ängsten beitragen tragen. Gehe raus und mache einen Spaziergang an der frischen Luft, gehe schwimmen oder fahre mit dem Rad. Du wirst schnell feststellen, dass Deine Einstellung dadurch ganz von selbst positiver wird.

  • wie wäre es, wenn Du für den Anfang jeden Abend vor dem Abendessen oder in deiner Mittagspause eine kleine Runde gehst?

Warum ist Schlaf so wichtig?

Wir alle wissen, dass unser Gehirn am Tag nach einer durchwachten Nacht nicht 100% richtig funktioniert. Schlafmangel führt dazu, dass wir uns geistig erschöpft, übermäßig emotional und einfach nicht wohl in unserer Haut fühlen. Versuche, jede Nacht acht Stunden erholsamen Schlaf zu erhalten. Führe geregelte Ruhezeiten ein und gehe jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett. Versuche, jeden Morgen zur gleichen Zeit aufzustehen (auch am Wochenende!), und blicke vor dem Einschlafen nicht auf Dein Handy oder auf andere elektronische Geräte, da sie Dein Gehirn wachhalten und verhindern, dass Du dich wirklich entspannst. Schlafe so dunkel wie möglich. 

Warum ist positives Denken wichtig?

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass wir zurückerhalten, was wir ausstrahlen. Wenn Du Freude und Glück anziehen möchtest, musst du dich gezielt bemühen, diese Botschaften selbst zu verbreiten. Konzentriere Dich nicht auf das, was Du in Deinem Leben nicht möchten, sondern auf das, was Du dir  wünscht. Setze Dir sinnvolle Ziele, und versuche, aus jedem Tag das Wundervollste zu machen.

  • Affirmationen helfen Dir motivierende Gedanken zu bekommen:
  • Jeder Atemzug verleiht mir neue Kraft.
  • Ich bin wertvoll.
  • Ich ziehe die Menschen in mein Leben, die mir guttun.

Warum ist Selbstlosigkeit von Vorteil für die geistige Gesundheit?

Anderen etwas Gutes zu tun, hilft nicht nur den anderen, sondern auch Dir selbst. Wenn Du eine Beziehung zu Mitmenschen aufbaust und Deine Zeit investierst, um ihnen zu helfen, entsteht eine positive Stimmung, die Deine Zielstrebigkeit und Dein Wohlbefinden stärkt. Durch den Einsatz für andere Menschen kann Stress abgebaut und sowohl die körperliche als auch die geistige Gesundheit verbessert werden. Dies führt zu einem Gefühl der Ausgeglichenheit und Leichtigkeit und ermöglicht es Dir, Dein Selbstvertrauen, Dein Glück und Deinen Optimismus zu steigern. Indem Du anderen Menschen hilfst, gestaltest Du letztendlich auch Dein eigenes Leben glücklicher und erfüllter.

  • biete deinem Partner eine Massage an
  • Helfe älteren Menschen beim Einkauf
  • unterstütze mit Geduld Kindern neue Dinge zu lernen.

Die Möglichkeiten sind unendlich.

 

Um geistiges und körperliches Wohlbefinden zu erreichen, sollten verschiedene Aspekte unseres Lebensstils immer zusammenspielen.

Ein Wegweiser wie sie Schritt für Schritt ihr Immunsystem aufbauen und erhalten.

Für ein gesundes Immunsystem bedarf es nicht all umfassend viel  – jedoch Regelmäßigkeit.

Unsere Unterstützungstips, wie du dein Immunsystem stärkst und stark behältst:

1: Wasser trinken:

  • trinke alkalisches Wasser
  • Wir brauchen einen Körper der basisch ist.
  • Ist dein Körper übersäuert hat das auf vielen, vielen Eben Auswirkungen psychisch wie auch physisch.

Auswirkungen , wenn dein Körper übersäuert ist:

  • Schlafstörungen
  • Übergewicht
  • Hautprobleme
  • Gelenkschmerzen
  • Infektanfällig
  • Bluthochdruck
  • Haarverlust kann auftreten

durch alkalisches Wasser schwemmst du deine Übersäuerung über deinen Magen und Darm heraus und reinigst dich von innen.

Trinke ausreichend Wasser. Es ist wichtig , dass dein Körper gut hydriert ist. Eine Dehydrierung setzt enorm schnell ein und hat große Auswirkungen auf sämtliche Körperteile.

Unsere Leber z.B. besteht aus 90% Wasser. Die Leber ist u.a. unser Entgiftungsorgan. Ist unsere Leber unzureichend hydriert, können wir nicht entgiften und übersäuern. Wenn wir übersäuern, wirkt diese wie eine Stoffwechselbremse.

2: Lactoferrin:

Lactoferrin gibt uns innerlich einen unglaublichen Schutz. Vor allem dein Darm profitiert davon und somit wieder dein Körper und dein Geist, denn ein gesunder Darm hat auch positive Auswirkungen auf deine Phsyche.

Lactoferrin kann Bakterien abtöten indem es Ihnen das Eisen entzieht. Da Bakterien essentiell auf Eisen angewiesen sind, wirkt die Eisenverarmung antibakteriell. Dem  Körper kann so Unterstüztung entgegen gebracht werden um sich vor Infektionen und Entzündungen zu schützen. 

3. Greenzymes

Greenzymes ist ein GerstengrasSAFTpulver.

Bio-Jade-GreenZymes bietet eine Kombination aus Vitaminen und Mineralien, Antioxidantien, Enzymen und mehr an. Es hilft dabei , den pH-Wert auszugleichen, da es extrem basisch ist und unterstützt und stärkt das Immunsystem

4. Ciaga

Ciaga ist Bio-Superfruchtsaftkonzentrat, das ausschließlich aus Bio-Früchten hergestellt wird.

  • Hohe ORAC Werte:  Der ORAC-Wert ist ein Parameter zur Angabe seiner antioxidativen Fähigkeit. Antioxidantien können Freie Radikale unschädlich machen. Manchmal kann es in unserem Körper zu einer Kettenreaktion und einer Vermehrung der freien Radikale kommen. Dieser Vorgang wird auch als „oxidativer Stress“ bezeichnet.  Freie Radikale bzw. oxidativer Stress in großer Menge können jedoch die Funktion unserer Körperzellen erheblich einschränken und unser Immunsystem schwächen. Deswegen ist es wichtig, unseren  Körper mit sogenannten Antioxidantien zu versorgen.
  • Versorgt den Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen und Antioxidantien.
  • Hochkonzentrierte Früchte mit natürlichen entzündungshemmenden Eigenschaften.

 

Mit diesen 3 Nahrungsergänzungsmitteln bist du rundum gut versorgt. Damit diese vom Körper korrekt verarbeitet und an Ort und Stelle transportiert werden können, wo sie hingehören, ist es wichtig , dass du ihnen ein zuverlässiges Transportmittel zur Verfügung stellst.

Stilles Wasser!

weitere Faktoren für eine gutes Immunsystem sind neben den Nahrungsergänzungsmitteln:

  • kein Stress
  • ausgewogener, gesunder Lebensstil
  • Bewegung
  • frische Luft
  • guter Schlaf
  • in Balance sein.

Kein Stress:

das ist leichter gesagt als umgesetzt, jedoch ist Stress nun mal der Auslöser Nummer 1, wenn es um die Entstehung von Krankheiten geht.

Durch Stress, schwächen wir unser Immunsystem und ein geschwächtes Immunsystem führt unweigerlich zu Krankheiten.

Haben wir dauerhaft Stress, also über Monate hinweg, werden aus immer wieder kehrenden Krankheiten  – wie z.B. vermehrte Anfälligkeit für Atemwegsinfekte – schwerwiegendere Probleme.

Wer gestresst ist braucht, zum Wasser und den Nahrungsergänzungsmitteln, vor allem einen erholsamen Schlaf.

Erholsamer Schlaf ist alles anderer als komatöser Schlaf: „irgendwie die Nacht herum kriegen“ und morgens sich mit Kaffee einigermaßen aufpäppeln, damit der Tag starten kann.

Erholsamer Schlaf bedeutet, das er dein Immunsystem fördert und dich somit unterstützt gesund zu bleiben!

Du brauchst einen Schlaf,

  • der dich in die Tiefschlafphasen bringt und dort verweilen lässt,
  • der dir die Energie zurückgibt, die du tagsüber verbraucht hast
  • der dich zutiefst ruhen lässt, denn nur im Tiefschlaf wird erlerntes und erlebtes verarbeitet.
  • Nikken bietet dir diese Energien. Nikken ist sich dem bewusst, welche enormen Auswirkungen gesunder Schlaf auf unsere Gesundheit haben. Schlafen im Magnetkokon ist ein unglaubliches wohltuendes Erlebnis, dass du nicht missen möchten, wenn du erfährst, welche positiven Auswirkungen es auf dich hat. Nacht für nacht.

Je besser du entspannst, desto besser kannst du für dein Immunsystem sorgen.

Zusammenfassend kannst du also folgendes für dein Immunsystem tun:

Nachts: schlafen im Magnetfeldkokon

tagsüber versorgst du dich mit dem Wasser aus dem Pimag Waterfall zu Hause und im Büro und unterwegs trinkst du Wasser aus der Sportsbottle mit integrieren Wasserfilter – dieser filtert sogar Mikroplastik heraus.

Des Weiteren nimmst du morgens oder tagsüber und ggf. am  Abend die Nahrungsergänzung zu dir: Lactoferrin,  Greenzymes und Ciaga um ihre Ernährung optimal zu unterstützen.

Um auch tagsüber mit den wichtigen Magnetenergien versorgt zu sein, empfehlen wir die Einlegesohlen. Bei jeder Bewegung wird das Magnetfeld aktiviert. Alleine nur die Sohlen machen einen spürbaren Unterschied.

Mit diesen wenigen Produkten bist du rundum gut versorgt und kannst dein Immunsystem Schritt für Schritt wieder aufbauen und stabilisieren.

Dein Körper ist es wert geschützt zu werden und uns bieten die Produkte von Nikken alle wichtigen Energien, die es dazu bedarf.

 

Wenn du mehr über die Produkte im Zusammenhang mit unserem Immunsystem lesen möchtest:

Lactoferrin/ Immunsystem

Warum brauche ich Lactofferrin

alkalisches Wasser

Schlafen im Magnetfeldkokon

Gerstengrassaftpulver

 

 

Vollkommene Entspannung für einen erholsamen Schlaf

Die Augen sagen viel über dich aus – besonders ob du genügend Schlaf bekommen hast oder nicht!

Schlafmasken können einen entspannten und erholsamen Schlaf fördern – in dem wir eine Umgebung schaffen wo Deine Augen von Lichtablenkung geschützt.

Beim Schlafen soll es so dunkel wie möglich sein – auch wenn wir verschiedenste Hilfsmittel zum Verdunkeln für die Fenster besitzen, kommen wir oft in die Situation, dass wir von störenden Lichtquellen umgeben sind.

Warum sind Lichtquellen nachts zu vermeiden?

Vor allem künstliches Licht, kann unseren Schlaf stören. Das kann das Licht vom PC, Handy und auch Fernseher sein.
Umgibt uns dieses öfter, können daraus sogar Schlafstörungen resultieren.
Unser Schlaf-Wach-Rhytmus wird unterbrochen und wir hindern unseren Körper daran lange in den Tiefschlafphasen zu verweilen.

Durch die Nutzung einer Schlafbrille bist du nicht abhängig von äusserlichen Lichteinflüssen und kannst überall in Ruhe deinen Schlaf geniessen.

Wer braucht eine Schlafmaske?

Im Grunde genommen profitiert jeder von einer Schlafmaske. Der Schlaf kann in kürzester Zeit verbessert werden und wir alle brauchen einen gesunden Schlaf.

Es gibt aber auch Personen, die ganz besonders von Schlafbrillen profitieren:
Menschen, die

  • viel Reisen
  • im Schichtdienst arbeiten
  • ungewöhnliche Arbeitszeiten haben
  • Schlafprobleme haben
  • Lichtempfindlich sind
  • anfällig sind für Kopfschmerzen oder Migräne
  • ein Zeichen von Ruhe setzen wollen; denn wer eine Schlafmaske auf hat, zeigt deutlich, dass er jetzt nicht gestört werden möchte und Zeit für sich braucht.
  • einen Partner an der Seite haben, der gerne länger im Bett liest oder Fernsehen sieht oder mit anderen Medien, die Lichtquellen abgeben, beschäftigt ist.

Eine Schlafmaske erleichtern das Schlafen aus mehrere Gründen

  • Sie unterstützt deinem Körper dabei, auf natürliche Weise ausreichend Melatonin zu produzieren.
  • sie lässt dich ungestört ein- und durchschlafen. Du wachst erholter auf.
  • Sie schützt vor Licht. Jede noch so kleine Lichtquelle kann manchmal störend sein. Das abschotten von Lichtquellen unterstützt bei der Entspannung
  • deine Augen können während des Schlafs entspannen
  • sie ist praktisch auf Reisen wie im Flugzeug, Bahn oder Auto.

Melatonin und die Schlafmaske

Das Melatonin-Hormon ist extrem wichtig für uns, da es dafür mit verantwortlich ist, dass wir tief schlafen. Die ganze Nacht.

Wer also ausreichend Melatonin produziert, schläft deutlich besser. Melatonin wird in unserem Gehirn ausgeschüttet jedoch nur so lange wie es nachts dunkel ist. Sobald es Licht wahr nimmt, wird die Produktion gestoppt, der Tag-Nacht-Rhythmus gestört und es kann einem sehr schwer fallen wieder in den Tiefschlaf zu finden.

Wie unterstützt eine Schlafmaske bei Migräne oder Kopfschmerzen?

Jeder der schon einmal starke Kopfschmerzen oder Migräne hatte, wird es kennen: man möchte sich u.a.  vom Licht abschirmen. Licht unterstützt das Unwohlsein in dieser Situation sehr.
Eine gute Schlafmaske hält die Lichtquellen zu 100% vom Auge ab und hilft sie die in diesen unangenehmen Momenten.

Welche Vorzüge sollte eine gute Schlafmaske haben:

  • sie sollte keine Druckstellen im Gesicht hinterlassen
  • weich, angenehm auf der Haut, so dass sie stundenlangen Tragekomfort haben
  • Atmungsaktiv sein
  • ergonomisch geformt sein, damit sie sich gut deinen Gesichtskonturen anpasst: er
  • in der Weite leicht verstellbar sein
  • komplette , zuverlässige Abschirmung von Lichtquellen
  • die Aussparung an der Nase sollte groß genug sein, um die Atmung nicht zu behindern
  • Pflegeleicht: durch den Kontakt mit der Haut sollte man die Maske aus hygienischen Gründen reinigen können.
  • Klein, kompakt und leicht – mit praktischer Schutztasche für unterwegs
  • Magnete/ Magnetfeld

Die Vorteile einer Schlafmaske mit Magnettechnologie:

  • die Magnettechnologie hat eine verbesserte Tiefenwirkung
  • erhöht die Wirksamkeit eines natürlichen Energiefeldes
  • ein gleichmäßiges und aktives Magnetfeld über die gesamte Oberfläche, unterstützt bei der Entspannung der Gesichts- und Augenmuskeln: Oft ist der Augenbereich von Stress und Verspannungen betroffen, was zu frühzeitiger Hautalterung und Falten führen kann. Mit DynaFlux® Magnettechnologie trägt die Kenko PowerSleep® Schlafmaske zur Beruhigung des Geistes bei und sorgt so für ein tieferes Entspannungsgefühl. 
  • Ferninfrarot-Technologie für sanfte Wärme
  • Temperaturregulierung: weder schwitzen noch frieren

Durch die Verwendung einer Schlafmaske mit Magneten wie der Kenko PowerSleep™ Schlafmaske, wirst du feststellen, dass du dich sofort entspannter fühlst.

Nikken ist ein Pionier in fortgeschrittener Schlaf-Innovation seit über 45 Jahre und hilft vielen Menschen auf der ganzen Welt von einer besseren Schlafqualität zu profitieren.

Leider bekommen sehr wenige Menschen die richtige Menge an Schlaf die sie bräuchten.
Auch, wenn man heutzutage weiss, dass unzureichender und vor allem „schlechter“ Schlaf körperliche und physische Folgen haben kann, wie z.B. Müdigkeit, Stress und auch Gewichtszunahme.

Die Kenko PowerSleep™ Schlafmaske kann dich dabei unterstützen, die Qualität deines Schlafs zu verbessern und auch während deiner Reisen gut zu ruhen.

Unser Schlafmasken Fazit:

Leider ist die Zahl der Schlafprobleme steigend. Schlafstörungen haben starken Einfluss auf unser Wohlbefinden.
U.a. ist daran auch die technologische Entwicklung beteiligt:
Wir selbst holen uns immer mehr Lichtquellen ins Schlafzimmer. Neben dem Fernseher, beschäftigen sich viele abends noch mit ihrem Computer oder dem Handy und wenn nicht wir, dann evt. der Partner.
Deswegen sollten wir uns vor den Lichtquellen schützen.
Am allerbesten wäre ein absolut dunkles Schlafzimmer. Ein Raum der Ruhe mit einer sehr guten Matratze, einem stützenden Kopfkissen und einer temperaturregulierenden Bettdecke.
Störendes Licht wird durch den Einsatz der Augenmaske abgehalten und einem erholsamen Schlaf steht nicht mehr im Wege.

Selbsttest:

Mache einmal den Test und lege deine warmen Hände ( vorab aneinander reiben) auf deine Augenhöhlen und sei einen Moment lang still und geniesse die Ruhe. Meinst du, du könntest mit einer Schlafmaske gut zur Ruhe finden?

Wo kann man Magnet-Schlafmasken kaufen?

Die Kenko PowerSleep™ Schlafmaske bekommst du exklusiv bei uns im Shop.

Guter Schlaf beginnt in der Nacht zuvor.

Gemeinsam durch dick und dünn …

Jeden von uns trifft im Leben mal eine Krise.

Das ist keine Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Fokussiere dich auf deine Wünsche, suche dir Unterstützung um von deinem jetzigen Standpunkt A zu deinem neuen Zielpunkt B zu gelangen.

 

Uns hat das Wellness-Home, in dem wir heute mit Begeisterung leben, diese großartigen Möglichkeiten gegeben.
Durch die Produkte kamen wir zu unserem heutigen Business.

Die Produkte versorgen uns jeden Tag mit ausreichend Energie um im körperlichen Wohlbefinden zu sein.

Die Möglichkeit mit den Produkten zu arbeiten bietet uns Balance in vielen weiteren Bereichen.

  • Einmal finanziell,
  • dann begegnen wir immer und immer wieder neuen Menschen, die sich ebenfalls für Wohlbefinden interessieren und
  • dadurch, dass wir in den oben genannten Bereichen eine Balance geschaffen haben, sind wir auch im geiste sehr positiv gestimmt und können immer nach vorne blicken.

Wir sind sehr dankbar, dass wir uns entschieden haben Selbstverantwort für unser Wohlbefinden zu Übernehmen.

Wir möchten Unwohlsein VERHINDERN und nicht nur behandeln.

Dankbarkeit

Wir möchten mehr Menschen erreichen und dazu begeistern, sich um ihr Immunsystem und ihre allgemeine Lebenssituation zu kümmern, damit wir ganzheitlich gestärkt werden. Nicht nur heute sondern ein lebenlang.

Was wir machen, wenn es Herausforderungen gibt:

– Back to the Roots: Zuerst einmal einen ausgewogenen Lebensstil leben. Das machen wir seit vielen Jahren. Das Leben in einem Wellness-Home ist ein großer Vorteil.
– Ruhig bleiben und entstressen: Angst ist ein Stressor und Stress setzt unser Immunsystem aus.
– gesund bleiben:
Viel Wasser trinken, saubere Luft atmen, gut schlafen und unser Immunsystem umsorgen: Pimag Wassersystem/ Sportsbottle, Greenzymes ( Gerstengras), Lactoferrin und Ciaga sowie unser Kenkopad ( Schlafen im Magnetkokon) geben uns die nötige Unterstützung. Auch Meditationen helfen um sich zu entspannen.
positive Gedanken, Umgang mit liebevollen Menschen

Nikken bietet uns großartige Produkte mit modernster Technologie, die sich einfach in jedes zu Hause und in jeden Alltag integrieren lassen:
Wir möchten jeden unterstützen, der es bereit ist und bieten unser Know-How an. Wir sitzen direkt an der Quelle.

Wir sind in Zeiten wie diesen um so dankbarer, dass wir die Möglichkeit haben von zu Hause aus zu arbeiten und für unsere Kinder da zu sein. Ohne Stress lässt sich alles gut unter einen Hut bringen.

Die wirtschaftlichen Folgen

In Krisen leidet die Wirtschaft sehr und somit gehen auch leider viele Arbeitsplätze verloren.  Aber auch das ist kein Grund zur Panik, sondern ein Anreiz,  ruhig, effektiv und vor allem ZUSAMMEN diese Zeiten zu überwinden .

Es ist immer Zeit zum Lernen, zum Wachsen und Entdecken.
Jede Krise ist eine Chance. Eine Chance für etwas Neues und für Veränderung.

Seien wir deshalb verantwortungsbewusst und entspannt.

Hast du Fragen? Wir sind für dich da.
info@wellnesshome24.de

Wenn ihr zu den unterschiedlichsten Themen Input braucht, stöbert gerne in unserem Blog. Hier schreiben wir über alle Themen rund um die 5 Säulen des Wohlbefindens.

https://wellnesshome24.de/blog/

Ein guter Tag beginnt in der Nacht zuvor!

Die Auswahl einer Matratze schien früher eine leichte Aufgabe zu sein.

Aus Mangel an der Auswahl von modernen Schlaftechnologien sowie Fach-Wissen rund um das Thema Schlaf, blieb oftmals nur die Wahl zwischen verschiedenen Matratzen-Stärken. Die Folge war der spätere Gedanke: „Was habe ich getan? „.

Wenn man die falsche Matratze hat, kann das leicht zu einer Menge schlechter Schlaf- und Rückenschmerzen führen. Bei der Wahl der Qualität Ihres „Schlafzimmers“ wählen Sie tatsächlich die Stimmung, die Ihren ganzen Tag, eigentlich jeden Tag und letztlich Ihr ganzes Leben beeinflussen wird.

Das Naturest® Kenkopad® besteht aus natürlichem Dunlop-Latex, zertifizierter biologischer Baumwolle, Bambus und Wolle. Naturlatex wird aus dem Saft des Gummibaums (Hevea brasiliensis) hergestellt.

Traditionelle Materialien, die nicht nur umweltbewusst sind, sondern Ihnen auch dabei helfen, tief und fest zu schlafen und sich entspannt und voller Energie aufzuwachen.

Eine echte Traum-Kombination

Das Schlafsystem umfasst drei hervorragende Produkte – die Matratzenauflage, das Kissen und die Decke.

Es kombiniert fortschrittliche wissenschaftliche Technologie sowie natürliche Materialien in einem Design, die in Europa von Experten auf ihrem Gebiet hergestellt werden und sehr hohe Standards garantieren.

Wie das Wort „Pad“ – Auflage – schon sagt, können Sie das Kenkopad® einfach auf Ihre normale Matratze legen, um daraus die perfekte Umgebung für gesünderen und erholsameren Schlaf zu schaffen.

Das Naturest Kenkopad fördert einen gesunden und erholsamen Schlaf:

  • es macht aus ihrer normalen Matratze eine Umgebung, die den gesunden Schlaf fördert
  • mit bahnbrechender RAM™ (Radialachsiger Magnetismus) Technologie
  • speziell geformte Noppen wirken sanft stimulierend wie eine Massage
  • die natürliche Latexunterlage transportiert Feuchtigkeit ab und sorgt für verbesserte Belüftung

Die langlebige Qualität der Matratzen wird durch Nikkens Garantie unterstützt. Wir versuchen nicht, Ihnen die teuerste Matratze zu geben, das macht für uns keinen Sinn. Stattdessen versuchen wir, Ihnen die richtige Matratze für Sie zu geben!

Eine weitere Steigerung des Komforts wird dadurch erzielt, dass sich die Latexunterlage den Konturen Ihres Körpers anpasst und so Druckpunkte entlastet werden.

Bei der RAM™ Technologie* erledigt die Arbeit für Sie, um einen gesunden und erfrischenden Schlaf zu fördern.

Nachdem Sie den Kenko Naturest Matratze Topper probiert haben, werden Sie nie mehr ohne ihn schlafen wollen.

Die in Europa gefertigte Kollektion gibt es vielen verschiedenen Größen.

Besuchen Sie unseren Online-Shop, um Ihre perfekte Größe zu bestellen, oder schreiben Sie uns eine Nachricht, wenn Sie weitere, detaillierte Informationen über das Magnet-Schlafsystem wünschen. Sie werden überrascht sein, dass das Naturest Kenkopad Ihrer Träume viel erschwinglicher ist, als Sie es sich vorstellen.

Ein guter Tag beginnt in der Nacht zuvor! Erholen Sie sich gut. 

*Bei unserer RAM™ (Radialachsiger Magnetismus) Technologie kommen kleine Magnetkugeln zum Einsatz, die eine Reihe sich überlappender Magnetfelder generieren. Das bedeutet, dass die Feldlinien bzw. die Feldenergie jedes Objekt in Reichweite einschließen. Unabhängig davon, wie Sie in diesem Magnetfeld positioniert sind bzw. wie sie sich darin bewegen, bleibt der magnetische Kokon immer intakt

Unsere biologischen Vorgänge im Körper werden über Magnetfelder gesteuert. Menschen, Tiere und unsere Erde haben eine Magnetfeld. Auch die Zellen, Moleküle und Atome. Nahezu alles. 

Warum wissen wir dann so wenig über „unser“ Magnetfeld?

Wer arbeitet mit Magnetfeldern?

In vielen Kulturen ist die Magnetfeld“therapie“ weit verbreitet und allgegenwärtig. In Indien, Japan, China und auch in den USA. Viele, viele Fallstudien und Erfahrungsberichte belegen, dass die Behandlung mit Magnetfeldern vielen Beschwerden nimmt und sehr wirksam ist und das auch noch ohne Nebenwirkungen. Wie selbstverständlich werden Magnete als Alternative genutzt.

In Deutschland bzw. Europa verbreitet sich die Behandlungsweise immer mehr, jedoch ist es nach wie vor eine Seltenheit und oft noch ein Fremdwort – schliesslich ist man es gewohnt, nur durch Medikamente zu „gesunden“ oder die Symptome zu unterdrücken und dieses als „gesund“ anzusehen. Magnetfeld-Therapie ist eine der alternativ Medizin-Methoden, die nicht zur klassischen Ausbildung eines Schulmediziners gehört.

Es liegen für Europäische Standards zu wenige aussagekräftige klinische Studien vor, die einen Behandlungserfolg „definitiv“ belegen.

Welche Erkenntnisse, liegen denn dem Verbraucher beim Antibiotikum vor? Ja, die Bakterien werden getötet und zwar alle. In dem Moment gewollt und erfolgreich geschafft. Die vielen Guten und die Schlechten werden vernichtet. Aber es erfolgt keine Aufklärung der Ärzte, welches die schwerwiegenden Folgen sind, wenn man sein komplettes  Bakterienreichtum im Darm auflöst und nicht wieder mit wichtigen guten Bakterien aufstockt. Viel zu Leichtfertig wird oftmals Antibiotikum verschrieben. Und von solchen medizinischen Beispielen gibt es unzählige.

Chronischen Beschwerden nehmen zu. Welche Lösung bietet uns die Schulmedizin? Mehr Medikamente? 

Im Sportbereich nimmt der Einsatz von Magneten jedoch auch in der westlichen Welt Bildergebnis für kenkotouchzu.Sportler können und wollen sich nicht mit Medikamenten aus vielerlei Gründen behandeln, solange sie eine gute Alternative haben. U.a. ist es einem Sportler extrem wichtig, dass er und sein Körper in kürzester Zeit regenerien, von Wettkämpfen und Verletzungen, um möglichst zügig wieder einsatzbereit zu sein. Ihr Körper soll wieder 100% Leistung abrufen können. All das bietet ihm die Magnetfeldtherpaie  – nebenwirkungsfrei.

Sportler kennen ihren Körper und spüren sofort, was ihnen gut tut. Sie sind gute Botschafter für die Kraft der Magneten.

Magnet-Anwendungen bei Akupunktur, Akupressur oder Massage

Magnete oder Magnetpflaster, werden bevorzugt auf bestimmte Akupunktur-Punkte geklebt, da diese nachweislich  Einfluss auf den Energiefluss in den Meridianen (Leit- bzw. Energiebahnen) im Körper haben.

Im Bereich der Magnetfelder werden Ionen ( kleine elektrisch geladene Teilchen)  in Bewegung gebracht. Dadurch wird der Energiefluss  in Bewegung gesetzt, der sich dann über die Meridiane oder über andere Gewebestrukturen weiter ausbreitet. Durch den verstärkten Energiefluss kann man energetische Blockaden auflösen.

Magnete können den Sauerstoffgehalt im Blut erhöhen. Das könnte das Wohlbefinden positiv beeinflussen  und vitalisierend sein. Dieses hätte wiederum Auswirkungen auf die Stimulation des  Kreislaufes. Sie können unser Immunsystem unterstützen sowie dem Körper zu regenerieren und den Zellen sich zu restaurieren. Das Magnete entspannend wirken können, hat dieses Auswirkung auf die Verdauung, ( Binde-)Haut, Muskeln und den Schlaf und sowie eine ausgleichende Wirkung auf den Blutdruck.


Magnete bzw. Magnetfelder können dabei unterstützend hilfreich sein, indem sie Stress reduzieren. Weit mehr als 60% aller Erkrankungen sind auf Stress zurückzuführen.

Chronischer Stress ist Auslöser für Entzündungen im Körper. Daher können Magnetfeld-Therapien chronische Entzündungsprozesse im Körper reduzieren. Chronische Entzündungen wirken immer schädlich auf den Körper ein und sind der Anfang vieler Krankheiten wie Autoimmunkrankheiten, Schildrüsenprobleme, Geschwüre etc.

Vielen Menschen haben Magnete geholfen, wo unsere klassische Medizin nur noch mit Medikamenten eine Dauerlösung parat hatte bzw. Operationen der Ausweg waren.

100% wissenschaftlich anerkannt ist es leider noch nicht.

Wieso können Magnete eine positive Wirkung auf unsere Zellen haben?


Magnetfelder bringen Ionen ( mehr) in Bewegung. Die Bewegung hat auch eine Wirkung auf unsere Elektrolyte (Stoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium, Natrium, etc.), die im Geweben bzw. Körperflüssigkeiten sind. Durch die vermehrte Bewegungen werden viele kleine chemische Prozesse stimuliert. In und zwischen den Zellen finden elektromagnetische Aktivitäten statt.

Durch die intensivere Bewegung der Ionen, werden die Zellmembrane durchlässiger und wichtige (Nähr-)Stoffe können so besser von den Zellen aufgenommen werden und verbrauchte Stoffe können besser abtransportiert werden. Diese Vorgänge sind nicht nur gut für unsere Zellen sondern haben die Wirkung auf unseren gesamten Körper und Organe!

Für was werden heute Magnete eingesetzt?

  • Durchblutungsförderung
  • Schmerzen ( u.a. Rücken, Kopf, etc.)
  • Wundheilung
  • (Muskel-)Entspannung
  • Stressabbau
  • Schlaf
  • Sauerstoffversorgung
  • verkürzte Heilungsprozesse( u.a. nach Brüchen, OPs)
  • Verbesserung des Immunsystem
  • gegen Bluthochdruck
  • Leistungssteigerung
  • Stoffwechsel in den Zellen wird verbessert
  • Entgiftung
  • verbesserte Nervenfunktion
  • (chronische) Entzündungen
  • und vieles mehr..

Mit welchen Produkten kann man sich energetisch versorgen? 

Am Tag: Einlegesohlen, Wasser und je nach dem

Büro oder Auto: Sitzauflage

Körper: Schmuck: sportlich oder klassisch

Massageroller: kleine Variante: magduo, für die Partneranwendung: magcreator, Sportmassage mit verschiednen Massage-Stufen: kenkotouch

In der Nacht: Matratzenauflage, Bettdecke, Kopfkissen, Schlafmaske

 

Welche Erfahrung habt ihr mit dem Einsatz von Magneten gemacht?

Oder habt ihr Fragen?

 

Schreibt uns. Wir freuen uns euch zu unterstützen.

Was ist Luftfeuchtigkeit?

Die Luftfeuchtigkeit wird in Zahlen ausgedrückt. Dieser Zahlenwert gibt an, wie viel Wasser sich in der Luft befindet.  0% Luftfeuchtigkeit ist sehr trockene Luft und 100% bedeutet, dass die Luft gesättigt ist und sehr feucht / nass.Für unser Wohlbefinden, benötigen wir eine bestimmte Luftfeuchtigkeit. Diese sollte je nach Raum zwischen 40-60% liegen.

Optimale Voraussetzung für Schimmelbildung:

– fehlerhaftes Lüften
– Baumängel, etc. ..

mögliche gesundheitliche Folgen von Schimmelsporen:

Hinzu kommt, dass im Herbst, durch das verwesen des Laubes der Bäume, vermehrt Schimmel in der Außenwelt produziert wird. Dieses ist ein wiederkehrender, natürliche Prozess. Obwohl das ganze Jahr über Schimmelsporen in der Luft vorhanden sind, machen uns gerade im Herbst und Winter diese zusätzliche Belastung sehr zu schaffen und beeinträchtigen nochmals unser Immunsystem.

Die Temperaturen sinken, wir heizen mit trockener Heizungsluft in den Innenräumen dagegen an, Lüften oftmals nicht so regelmäßig wie im Sommer.

Jeder Jahreszeitenwechsel ist eine Übergangszeit in der Natur, und unser Körper ist davon ebenfalls betroffen, selbst wenn uns dies nicht bewusst sein mag.

Gerade zu dieser Zeit sind die Wartezimmer bei den Ärzten voll mit angecshlagenen Menschen, die verschnupft sind und an den oben genannten Symptomen leiden.

Je nachdem, wie wir unser Immunsystem pflegen, funktioniert dieses auch über die kalte Jahreszeit verlässlich oder leidet an der zusätzlichen Belastung.

Typische Grippe, permanter Husten und Schnupfen sind fast schon „normal“. Aber das sollte nicht so sein!

Sätze wie „Mein Kind ist krank – aber momentan ist ja sowieso jeder krank.“ oder „es ist Herbst – ich bin krank“, hören sich irgendwie „normal“ an. Normal wäre ein intaktes Immunsystem, dass sich gegen die eindringenden Dinge wärt und uns schützt.

Hinzu kommt, dass unsere Verdauung möglicherweise in der kälteren Jahreszeit beeinträchtigt ist, da die Lebensmittel, die im Sommer vermehrt gegessen wurden ( wie zum Beispiel:vermehrt  Salate, leichte Gerichte, Obst und Gemüse) im Herbst und Winter gegen schwerere, wärmende Gerichte eingetauscht werden.  Auch die Bewegung in der Natur findet oftmals eingeschränkter statt.

Der Herbst ist daher leider zu oft die Zeit, in der vermehrt toxische Belastungen auf unser Immun- und Verdauungssystem  einwirken.

Wie kann ich mich selbst unterstützen?

Um gegen Schimmelsporen und ein geschwächtes Immunsystem gewappnet zu sein, können wir auf vielen Ebenen etwas tun:

Innen Räume:

  • Luftfeuchtigkeit messen
  • regelmäßig lüften
  • Räume nicht auskühlen lassen bzw. nicht überheizen

Innen im Körper:

Stärke dein Immunsystem und das nicht erst im Winter, sondern das ganze Jahr über. Zusätzlich zu einer ausgewogenen Ernährung und aktiver Bewegung, kannst du dein Immunsystem dabei unterstützen, in dem duLactoferrin® 2.0 in deine Ernährung einfügst. Lactoferrin ist ein eisenbindendes Eiweiß. Eisen unterstützt unter anderem das Immunsystem, hilft bei Müdigkeit und fördert den Energiestoffwechsel. Lactoferrin bietet antibakteriellen Schutz. Lactoferrin tötet Bakterien und schützt vor Infektionen und Entzündungen. 

Hier haben wir noch einige weitere Tipps, um Giftstoffe im Alltag zu reduzieren:

1. Versuche , chemischen Giften in deiner Umgebung oder in Produkten des täglichen Gebrauchs wie Kosmetika, Waschmitteln, Reinigungsmitteln, Kunststoffen, Lufterfrischern usw. so wenig wie möglich ausgesetzt zu sein.

2. Verwende nicht-parfümierte Reinigungs- und Waschmittel. Parfümierte Produkte stecken oft voller künstlicher Inhaltsstoffe, die das Immun- und Verdauungssystem belasten können.

3. Lese Verpackungsetiketten und achte auf Produkte ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe. Verarbeitete Lebensmittel können den Verdauungstrakt allgemein reizen.

4. Bewahre deinewiederverwendbaren Plastiktüten und Kunststoffbehälter in einem Schrank bzw. luftdicht verschließbaren Behältern auf. Kunststoffe enthalten Petrochemikalien (auf Basis von Erdöl und Erdgas), die sich besonders in Innenräumen in der Luft befinden können.

5. Trinke gefiltertes Wasser. Oft wird Wasser in der kommunalen Wasserversorgung mit Chlorversetzt, einem aggressiven Stoff. Der PiMag® Waterfall übertrifft hinsichtlich der Reduzierung des Chlorgehalts die Standards und kann dir im Haushalt helfen, Leitungswasser zu filtern und der Umwelt zuliebe weniger Wasser in Flaschen zu verwenden. PiMag® Wasser schmeckt auch prima mit KENZEN® Super Ciaga®. Super Ciaga hat einen 100 %igen Fruchtgehalt und einem hohen ORAC-Wert (Antioxidantien!) und kann dich und deine Familie dabei unterstützen, dein starkes Immunsystem auch stark zu halten.

6. Zur Unterstützung der Darmgesundheit wird in der traditionellen chinesischen Medizin eine Ernährung mit feuchtigkeitsspendenden Lebensmitteln wie Tofu, Tempeh, Spinat, Gerste, Birnen, Äpfeln, Seetang, Pilzen, Mandeln und Sesam empfohlen.

7. Schütze deine Haut vor Trockenheit, die durch trockene Luft in Ihrer Umgebung begünstigt werden kann. Verwende eine Feuchtigkeitspflege wie die TRUE elements® Youthful Face Cream für die Nacht und Nourishing Face Cream für den Tag.

8. Achte auf genügend Entspannung und Schlaf – so bleibt dein Immunsystem happy und du kannst alle 4 wunderschönen Jahreszeiten optimal drinnen und draußen genießen.

Mehr zum Thema Schlaf findest du hier: Schlafen Im Magnetkokon

Dein Immunsystem

Gesundheit ist der größte Reichtum

Schlafprobleme, Gedankenkarussell, du bist wach und trotzdem irgendwie völlig ausgelaugt?
Wieso findest du nicht in den Schlaf und wie kannst du es lösen? Schlafmangel ist eines zu den größten gesundheitlichen Herausforderungen geworden.

Wir geben dir Tipps, wie sich deine Herausforderungen lösen lassen.

Die Vorteile deines guten Schlafs:

Du verarbeitest Informationen und Erinnerungen besser. Unser psychisches und physisches Wohlbefinden verbessert sich merklich. Stress und alles durch Stress ausgelösten Dinge werden gelindert.
– durch ausreichend und guten Schlaf kann dein Immunsystem gestärkt werden. Das Schlafhormon Melatonin ist ein natürliches Anti-Aging -Mittel.
– unsere Hypophyse produziert vor allem in der Nacht ein Wachstumshormon. Dieses ist dafür verantwortlich, dass unsere Muskelreparatur und unser Gewebewachstum aktiviert wird.
– durch ausreichend Schlaf verringern wir Augenringe und unsere Haut wirkt frisch und erholt

Wer ist verantwortlich für deinen erholsamen Schlummer?

Unsere „innere Uhr“ ist eine erbsengroße Drüse, die unsere Hormone produziert. Die Zirbeldrüse. Sie dirigiert viele Vorgänge und ist verantwortlich für unseren Biorhythmus. Vor allem beteiligt an unserem Schlaf ist das Hormon Melatonin. Melatonin wird durch Licht gesteuert. Ist es am Abend also immer hell, überträgt deine Netzhaut an deine, die kleine aber sehr wichtige Drüse, die Information, dass noch nicht viel Melatonin ausgeschüttet werden muss. Das Ergebnis ist, dass dein Körper nicht zur Ruhe kommt.

Was sind Schlafkiller und wie kannst du diese ersetzen, um in den Schlaf zu finden:

  • Oft gehört und so viel Wahres dran: Laptop, Handy oder TV haben im Bett und Schlafzimmer nichts zu suchen. Auch, wenn du nur mal eben kurz noch eine Email senden oder ganz kurz die Wetter App für morgen checken möchtest: Verbanne diese Tätigkeit auf außerhalb des Bettes und beende diese so, dass du noch etwas entspannendes vor dem Zubettgehen für dich machen kannst.
  • Jeden Abend deine Lieblingsserie gucken?

    Durch Netflix oder Amazon prime möglich. Aber das hat einen hohen Preis. Du bezahlst mit wertvollen Stunden Schlaf, die dir am nächsten Tag fehlen. Serien haben die Angewohnheit immer so zu enden, dass du unbedingt immer weiterschauen willst. Sie führen dich in Versuchung mehr schauen zu wollen. Oftmals grübelt man im Anschluss wie es weitergehen wird und hat keine ruhigen Gedanken. Versuche deinen TV Konsum am Abend zu reduzieren und dir bewusste Zeiten dafür zu setzen.

  • facebook, Instagram und andere social Kanäle

    sind nur zu verlockend durchzuscrollen. Eine Endlosschleife. Werbung, die uns verleiten soll wieder auf andere Seiten zu gehen um diese zu entdecken. Es jagt dich ein Zeitfresser nach dem anderen…. Diese Kanäle kommen einem „sehen und gesehen werden“ gleich und für deine Gedanken und für deine Erholung nicht empfehlenswert. Überlege dir, ob dich das wirklich erfüllt und glücklich macht. Wie wäre es mit Social-Media-Fasten an manchen Tagen oder gar einen größeren Zeitraum. Nutze die Zeit zum Lesen, zum gemeinsamen Spielen mit der Familie oder zum Austauschen. Dein reales Leben kann so viel bunter und erfüllend sein, wenn du es möchtest.

  • Du liegst im Bett und dein Gedankenkarussell will nicht enden? Manchmal drehen sie sich deine Gedanken so schnell, dass du den Überblick verlierst. Du kannst dich nicht mehr konzentrieren. Du fühlst dich im Kopf voll und zeitgleich leer. Und eigentlich müsstest du doch schlafen.. Nimm dir einen Zettel und Stift, atme einmal tief durch und schreibe deine Gedanken auf. Auf den Zettel aus dem Sinn. Schreibe über deine Pläne am nächsten Tag, schreibe deine Gedanken vom vergangenen Tag auf. Schreibe immer etwas auf, was dich an diesem Tag besonders gefreut hat. Auch, wenn es „Kleinigkeiten“ wie das freundliche „Guten Morgen“ vom Zeitungsverkäufer oder die blühenden Blumen im Garten sind. Danach wirst du erleichtert in deine Kissen sinken können und brauchst dich nicht mehr zu sorgen. Es steht ja alles auf deinem Zettel.
  • Entspannen geht nur mit Zeit. Zeit für dich! Du meinst du hast keine Zeit?

    Dann schaffe dir Freiräume: Na logisch bist du unentbehrlich für deine Familie und du kannst auch vieles am Besten. Ganz ehrlich, den Posten möchte dir keiner madig machen. Deswegen machst du ja auch alles. Aber geht es darum wirklich? Es ist ok, wenn andere die zu erledigenden Dinge nicht so schnell wie du oder anders machen. Versuche abzugeben um mehr Zeit für dich zu haben. Was kannst du abgeben? Hundespaziergang, Geschirrspüler aus- und einräumen, Wäsche auf – und abhängen, Tisch decken, Müll rausbringen und dir fällt bestimmt noch so vieles mehr ein. Überlegt doch mal gemeinsam. Deine Familie wird es freuen, wenn du ihnen vertraust und Verantwortung überträgst. Für dich bedeutet das ein riesen Zeitgeschenk. Zeit um mal die Füße hoch zulegen, Zeit um in Ruhe einen Tee zu trinken, Zeit um mal nichts zu tun.

  • Nächstes Stichwort „Nichts tun“. Nichts tun fällt dir schwer?

    Was machst du, wenn du mal „Zeit“ hast? Bist du am Handy und checkst die neusten Posts, telefonierst und räumst zeitgleich die Küche auf. Das Telefonat geht länger und du fegst nebenbei noch das Haus? Giesst die Blumen, fängst an zu kochen oder legst die Wäsche zusammen. Nebenher wird noch der nächste Tag geplant.. Wow. Wir können dir zu deinem „Ich-kann-alles-auf-einmal- und-dann-auch -noch schnell“ nicht gratulieren. Ohne Pausen wirst du dich selbst über kurz oder lang kaputt machen. Und das weißt du sicherlich. Es ist wichtig an sich selbst zu denken und zu versuchen auch mal nichts zu machen. Ja, es ist schwer, wenn es schon so zum Alltag dazu gehört und ja, du wirst es schaffen. Ich kenne das nur zu gut. Loslassen, abgeben und für sich selbst sorgen. Ich musste es hart wieder lernen „Nichts zu tun“ und das Nichts-tun auch wieder zu geniessen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Zu Ruhen entspannt dich und wird dich nachts wieder schlafen lassen.

  • Nikotin, Kaffe und Alkohol:

    Das klingt wie ein ganz normaler Bestand deines Alltages – zumindestens in Teilen? Es gibt den Morgenkaffee, den Zwischendurchkaffee, Pausen-Zigaretten, den Nachmittagskaffee, den Besuchs-Kaffee, den „ach-was-solls-ich-bin-müde-und-muss-wach-werden -Kaffee“ und abends gibt es das Feierabend-Bier, das „ich-muss-entspannen-Bierchen“, den Besuchswein, den Freitagabend Wein und den Wochenendalkohol, den „heute-war-ein-scheiss-Tag-Drink“ und den „heute-war-ein-mega-Tag-Drink“, sowie „es-scheint-die-Sonne-Cocktail“ und auch den „heute-ist-es-kalt-Glühwein“. Ist gar nicht schwer, dass Jahr über ohne Alkohol auskommen zu müssen ;-) Alkohol, Kaffee und oftmals auch Zigaretten ( weil man ja so gestresst ist) ziehen sich durch unseren Alltag. Über Wochen, Monate und Jahre. Alkohol fördert zwar das Einschlafen – verhindert jedoch stark das Durchschlafen. Er bringt deinen Schlafrythmus durcheinander und du erwachst am nächsten Tag gerädert. Dazu muss man auch gar nicht viel Alkohol trinken, um es zu am nächsten Tag in irgendeiner Form zu merken. Der Kaffeekonsum lässt dich auf Dauer nicht entspannen und auch nicht Nikotin. Unser Lösungsvorschlag: Versuche nicht zu spät und nicht übermäßig Kaffee zu trinken. Jeder verkraftet Kaffee auch anders. Ersetze ihn teilweise durch Tee oder entkoffeinierten Kaffee.. Alkoholfasten wirkt für deinen Körper wie wahre Wunder und lässt dich die Dinge klarer sehen und führt zu einem bewussteren Konsum. Wie wäre es mit einer Challenge mit deinem Partner oder Freunden. Den nächsten Monat mal alkoholfrei geniessen… Es gibt wunderbare alkoholfreie Cocktails und tolle Drinks. Rezepte dazu haben wir auf unserem Blog. Tja und der liebe Nikotin..  dass das ungesund ist, wisst ihr ja. Du drückst deine Sorgen einfach nur kurz mal weg – echte Entspannung erreichst du mit ihm nicht.

  • Manchmal bist du am Abend gestresst und weißt nicht warum?

    Reflektiere deinen Tag. Was ist dir passiert, was hat dich aus der Bahn geworfen hat, was beschäftigt dich? Wenn es hilft schreibe dazu deine Gedanken auf.

  • Du knirscht Nachts mit Zähnen

    und fühlst dich auch sonst als hättest du eine komplette Körper-Verspannung. Mit Verspannungen lässt sich einfach nicht gut schlafen. Bitte deinen Partner dich mit einer Massage zu verwöhnen. Das entspannt, bringt Ruhe und gleichzeitig Paarzeit :-) Unterstützend dazu sind auch warme Entspannungsbäder mit ätherischen Ölen guttuend. Wie wäre es anschließend eingekuschelt im Bett mit einem Hörbuch zur Muskelentspannung. Bewusstes an- und entspannen hilft deinem Körper loszulassen.

  • Und was ist, wenn du eigentlich gut drauf bist, keine besonderen Vorkommnisse waren und du einfach mal so nicht schlafen kannst? Das gute, das ist völlig normal und passiert. Mal nicht Müde sein ist in Ordnung. Hier raten wir dir im Bett Konzentrationsübungen zu machen: Lege dich hin, nehme deine Hände auf deinen Bauch und atme ganz ruhig ein und aus. Das Licht ist natürlich ausgeschaltet. Wir wollen ja müde werden ;-) Deine Aufgabe ist es sich nur auf die Atmung zu konzentrieren. Nicht auf das Ticken der Uhr, das Knarren von der Treppe oder irgendwelche anderen Geräusche. Probiere es mal aus. Es ist anfangs gar nicht so einfach bei sich selbst zu bleiben und seine Gedanken nicht abschweifen zu lassen. Mit der Zeit wirst du immer besser, du kommst zur Ruhe und wirst selig einschlafen.
  • Wie sieht dein Schlafzimmer aus?

    Gestalte dein Schlafzimmer gemütlich. Räume auf, unnötiger Krimskrams verschwindet in den Schränken, Dreckwäsche liegt nicht auf dem Boden herum, es ist gelüftet, ein entspannter Duft schwebt im Raum ( z.B.: Lavendel: er entspannt und hilft auch zusätzlich noch gegen Motten ;-) ), Kerzen für eine gemütliche Stimmung und sanftes Licht … auch, wenn du der Meinung bist, dass du in dem Raum ja „nur schläfst“, sollte gerade dieser Raum besonders viel Aufmerksamkeit von dir bekommen. Das Schlafzimmer ist der Raum wo wir die meiste Zeit im Leben verbringen und er verdient es eine gemütliche, warme Ausstrahlung zu bekommen, damit du dich auf diesen Raum freust. Jeden Tag und jede Nacht. Dieses Gefühl wird sich auf dich übertragen und du begegnest deinem Schlafzimmer und dem Schlaf gleich viel entspannter.

  • Die Temperatur macht viel aus.

    Kennst du das: zum Einschlafen sind die Füsse kalt, unter der Decke fängst du an zu schwitzen, nach einiger Zeit ist es ohne Decke aber wieder zu fröstelig. Ein ständiges zu-und aufdecken beginnt. Du kommst nicht zur Ruhe. Im schlimmsten Fall bist du sogar wieder wach. Tip: Schau dir deine Umgebungstemperatur genau an: Wie warm ist der Raum? 16-19 Celsius sind optimal. Hast du genug frische Luft, aus welchem Material besteht dein Bettbezug, Bettdecke und Kopfkissen? Wie ist deine Matratze? Alles sehr wichtige Faktoren, die zu einem erholten, guten Schlaf beitragen. Produkte aus atmungsaktiver Baumwolle und anderen Naturmaterialien wie Latex oder Bambus regulieren die Temperatur. Matratzen mit Noppen lassen die Luft zirkulieren, massieren und haben zeitgleich weniger Raum für Milben.

  • Allergien:

    bist du Allergiker gegen Staub oder Hausstaubmilben? Achte auf ein sauberes Schlafzimmer, auf genug frische Luft und statte dich mit Allergiker freundlichen Schlafsystemen aus. Das gibt dir und deinem Körper die nötige Ruhe um schlafen zu können.

  • Bist du der klassische Kandidat mit den kalten Füssen?

    Fast das ganze Jahr über? Manchmal sind auch die Hände oder die Nasenspitze betroffen? Willkommen im Club. Nicht nur Frauen betrifft es und es kann ganz viele verschiedene Ursachen haben. Schliessen wir die zu kurze Bettdecke aus und auch jegliche Krankheiten ist meistens der Grund, dass du einen niedrigen Blutdruck hast und/oder auch nicht so viel Muskeln, die dich wärmen können. Bewährt haben sich Wärmflaschen und auch Socken. Achte hier bitte darauf, dass sie locker sitzen und nichts einschnüren sowie dass sie aus natürlichem Material sind. In Plastik schwitzt du. Und das führt wieder dazu, dass du frierst.

  • mache morgens dein Bett:

    1. Hast du schon eine Aufgabe erledigt und 2. wirst du dich jeden Abend freuen in ein gemachtes Bett gehen zu dürfen.

  • alles schön und gut und was machen Menschen, die zu unterschiedlichen Zeiten arbeiten und deswegen einfach keine Regelmäßigkeit in ihre Schlaf und Essenszeiten bekommen können? Schichtarbeit ist eine besondere Herausforderung für deinen Organismus. Umso wichtiger , dass du Entspannungsrituale für dich findest und nutzt sowie feste Rituale im Bezug aufs Schlafen nutzt. Du solltest versuchen die Abfolge des Schichtdienstes gut zu legen: von früh über mittags nach spät, dazwischen am besten ein paar Tage Pause, um sich an die frühe Zeit wieder anzupassen.
  • Rituale, Rituale, Rituale:

    Rituale helfen uns ein Leben lang. Sie geben uns Sicherheit. Sie geben uns innere Ruhe, weil wir wissen was uns erwartet. Rituale kann man jeder Zeit neu Einpflegen. Finde heraus welche Zeit für dich gut ist um schlafen zu gehen und um morgens fitter zu sein, suche dir ein paar von den vorgeschlagenen Tips aus und versuche sie zu integrieren. Lesen, malen oder ein Hörbuch hören? 9 oder 8 Stunden schlafen? Tee oder heiße Milch? Spaziergang oder Sport? Massage oder heißes Bad? Schau womit du dich wohl fühlst, was dich anspricht und probiere dich aus und habe Geduld mit dir. Versuche zu entspannen und dir und deinem Körper zu vertrauen.

  • Bist du Geräusch und oder Lichtempfindlich?

    Dann könnten dir Ohrstöpsel und eine Schlafmaske helfen. Sie schirmen dich ab, von störenden Geräuschen oder Lichtquellen. Deine Sehmuskeln können entspannen. Wenn das Gehirn totale Dunkelheit wahrnimmt, erhöht es, wie bereits erwähnt, die Produktion von Melatonin, dem Hormon, das für den Schlaf verantwortlich ist. Oft ist der Augenbereich von Stress und Verspannungen betroffen, was zu frühzeitiger Hautalterung und Falten führen kann sowie Kopfschmerzen. Schlafmasken tragen zur Beruhigung des Geistes bei und sorgt so für ein tieferes Entspannungsgefühl.                                                                                                                                                                                                                                  Du musst nicht gleich zum Yogaguru werden, nur noch Kräutertee trinken oder Gedichtbände lesen bzw. zum Athleten werden um entspannt schlafen zu können. Für all diese Punkte gibt es gute Alternativen. Genauso tut es auch ein Spaziergang an der frischen Luft, Hörbücher, entspannte, leise Musik  hören und ein Glas Wasser.

  • Heisst das jetzt bis ans Lebzeiten keinen Stress mehr an sich heranlassen, nur damit man gut schlafen kann?

    Nun, dass können wir uns nicht aussuchen und auch manchmal nicht beeinflussen. Hinzukommt, dass jeden von uns andere Dinge stressen. Dein Körper verträgt Stress. Es gibt auch positiven Stress. Stress kann einen antreiben und motivieren. Mal, aber nicht auf Dauer. Hast du auf Dauer zu viele Stressfaktoren fängt irgendwann an dein Schlaf, dein Alltag, dein Leben darunter zu leiden. Aller spätestens dann sollten alle Alarmglocken angehen und dein persönlicher Alltag sehr kritisch beäugt werden und Dinge geändert werden. Änderungen sind jeden Tag möglich. Hier und jetzt.                                                                                                                                                                                                                                                                                   

  • Dein Körper entspannt sich nicht sofort?

    Du hast nun soviel darüber gelesen und gelernt wie du zur Ruhe kommen kannst, damit du wieder die Option hast gut schlafen zu können und es will nicht sofort klappen? Gib deinem Körper Zeit. Du hast ihn jahrelang mit Stress gefüttert, die Anzeichen ignoriert und wahrscheinlich viele Stoppschilder überfahren. Dein Körper muss erst einmal verstehen, dass du es ernst meinst und dich wirklich entspannen möchtest. Er muss sich umstellen und Entspannung wieder lernen. Dein Körper ist ein komplexes System, der es verdient hat „in Ruhe“ zur Ruhe zu kommen. Sei geduldig mit Dir, atme und vertraue Dir. Du wirst es schaffen wieder zu entspannen.