Emotionscode Herzmauer Auflösen – Eine Anleitung

Die Herzmauer ist eine Methode, die von Dr. Bradley Nelson entwickelt wurde, um emotionale Verletzungen und Blockaden im Körper aufzuspüren und aufzulösen. Durch die Auflösung dieser Blockaden kann das körperliche und emotionale Wohlbefinden verbessert werden. In diesem Artikel werden wir Ihnen eine Anleitung geben, wie Sie den Emotionscode selbst anwenden können, um Ihre Herzmauer aufzulösen.

Was ist eine Herzmauer?

Eine Herzmauer ist eine Ansammlung von emotionalen Verletzungen und Blockaden, die sich im Herzbereich manifestieren. Diese Verletzungen können durch traumatische Ereignisse, wie Trennungen, Verluste oder Verletzungen, verursacht werden. Sie können jedoch auch durch subtilere Ereignisse, wie ständige Kritik oder Ablehnung, entstehen. Eine Herzmauer kann dazu führen, dass man sich emotional distanziert, Angst vor Nähe hat oder Schwierigkeiten hat, seine Gefühle auszudrücken.

Wie funktioniert der Emotionscode?

Der Emotionscode basiert auf der Annahme, dass jeder Körper ein Energiefeld hat und dass emotionale Verletzungen und Blockaden dieses Energiefeld beeinträchtigen können. Durch das Auffinden und Auflösen dieser Blockaden kann das Energiefeld wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Der Emotionscode nutzt dazu das Konzept des „Muskeltests“, bei dem die Muskelspannung als Indikator für das Vorhandensein von Blockaden verwendet wird.

Schritt-für-Schritt Anleitung zur Anwendung des Emotionscodes

  1. Finden Sie eine ruhige Umgebung, in der Sie ungestört sind.
  2. Stellen Sie sich vor, dass Sie eine imaginäre Kugel in Ihren Händen halten. Diese Kugel symbolisiert Ihr Energiefeld.
  3. Denken Sie an ein bestimmtes Thema oder eine bestimmte Person, die Sie belastet. Fragend Sie sich, ob es eine emotionale Verletzung oder Blockade in Bezug auf dieses Thema oder diese Person in Ihrem Energiefeld gibt.
  4. Testen Sie Ihre Muskelspannung, indem Sie versuchen, die Kugel in Ihren Händen zusammenzudrücken.
Click to rate this post!
[Total: 20 Average: 3.9]